„content” in SiQ Pro Web aus der Adressleiste entfernen (SEO)

In Project Central wurde eine neue Option eingeführt, die es erlaubt, den Ordner „content" bei der Verwendung von Vanity-URLs wegzulassen.

Auszug aus dem Update 1580 von siquando.de für Siquando Pro Web
Inhalte nicht im Ordner content ablegen

Ab Anfang diesen Jahres (2016) ist in Ihrem Siquando Kundenkonto mindestens Pro Web Version 1580 verfügbar, womit die weiter unten beschriebenen Änderungen nicht mehr notwendig sind. Ab dieser Version müssen Sie in Project Central lediglich in Projekt-Einstellungen (unter Allgemeine Einstellungen festlegen) Webserver erweiterte Einstellungen das Häkchen bei Inhalte im Ordner „Content” ablegen entfernen.

Anschließend müssen Sie die Komponenten auf dem Server aktualisieren, und schon ist das unnötige „content“ aus den Adressen Ihrer Webseiten verschwunden.


Des Öfteren fragen mich Kunden wie das „content” aus den Adressen der generierten Pro Web Seiten entfernt werden kann. Und auch in dem verschiendenen Foren wünschen sich nicht wenige Mitglieder die URL's aus Web to Date ohne ellenlange Umleitungen beizubehalten. Ich denke sogar dass dieser Umstand einer der Hauptgründe ist warum viele Nutzer von web- oder shop to date nicht zur neuen Pro Web Version von SIQUANDO wechseln, trotzdem man nicht nur mit dem neuen Pro Web Bootstrap 3 Layout mehr gestalterische Freiheit genießen kann.

Vielleicht kann ich Sie mit dieser Anleitung dazu bewegen doch zu Siquando Pro Web zu wechseln, denn das Entfernen des lästigen „content” ist in wenigen Schritten erledigt. Auf test.siquando-designs.de habe ich diese Änderungen angewendet und wie Sie sehen sehen Sie kein „content” in den Adressen der Testseiten.

Die angegebenen Pfade oder Dateien gebe ich immer ausgehend vom Haupt- bzw. Root-Verzeichnisses an. Die erwähnten Dateien befinden sich auf Ihrem Webspace und/oder müssen mit einem FTP-Programm, wie dem kostenlosen Programm FileZilla , zunächst heruntergeladen dann bearbeitet und anschließend wieder hochgeladen und überschrieben werden. Falls ich Ihnen diese Arbeit abnehmen soll oder Sie sich unsicher sind helfe ich Ihnen gegen einen kleinen Obolus gerne.

Schritt 1: Anpassung der Datei /classes/config/ngconfig.php

Öffnen Sie bitte die Datei /classes/config/ngconfig.php und suchen nach const FolderContent='content'; und entfernen das content. Der Inhalt der Zeile 21 muss also nach der Anpassung const FolderContent=''; sein. Speichern Sie die Datei und laden Sie sie anschließend hoch.

Schritt 2: Änderung der Datei .htaccess

Im Hauptordner Ihrer Webseite befindet sich die Datei .htaccess. Öffnen Sie diese Datei und ersetzen Sie den Inhalt

RewriteEngine On
RewriteRule ^sitemap\.xml$ /sitemap.xml.php [L]
RewriteRule ^robots\.txt$ /robots.txt.php [L]

durch

RewriteEngine On
RewriteRule ^sitemap\.xml$ /sitemap.xml.php [L]
RewriteRule ^robots\.txt$ /robots.txt.php [L]

RewriteCond %{HTTP_HOST} !=""
RewriteCond %{THE_REQUEST} ^[A-Z]+\s//+(.*)\sHTTP/[0-9.]+$ [OR]
RewriteCond %{THE_REQUEST} ^[A-Z]+\s(.*/)/+\sHTTP/[0-9.]+$
RewriteRule .* http://%{HTTP_HOST}/%1 [R=301,L]

RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME}/index.html !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME}/index.php !-f
RewriteRule ^(.*)$ /index.php?ngq=/$1 [QSA,L]

Danach speichern Sie die Datei .htaccess und überschreiben die vorhandene auf Ihrem Webserver.

Schritt 3: Anpassung der Datei /classes/renderer/ngrendersitemap.php

Damit auch in der gerenderten sitemap.xml „content” entfernt wird öffnen wir die Datei /classes/renderer/ngrendersitemap.php und ersetzen in Zeile 61

$topicUrl = $url . 'content/';

durch

$topicUrl = $url;

Anschließend speichern Sie diese Datei und ersetzen die Vorhandene auf Ihrem Webspace.

Schritt 4: Änderung der Datei /classes/renderer/ngrenderrobots.php

In der von Siquando Pro Web ausgegebenen robots.txt wird ebenso die Adresse mit „content” angegeben. Um das zu ändern öffnen wir die Datei /classes/renderer/ngrenderrobots.php und ersetzen in Zeile 63

$itemUrl = $url . 'content/';

durch

$itemUrl = $url;

Anschließend speichern Sie diese Datei und ersetzen die Vorhandene erneut auf Ihrem Webspace.

Schritt 5: Änderung der Datei /content/.htaccess

Dieser Schritt muss nur durchgeführt werden wenn einige Ihrer Seiten bereits mit dem Ordner „content” indexiert wurden und wir die guten Platzierung nicht verschenken möchten. Angenommen unsere Domain lautet „http://siquando-designs.de” so muss die Datei .htaccess im Ordner content wie folgt editiert werden.

RewriteEngine On
RewriteBase /content
Redirect 301 /content/ http://siquando-designs.de/

Abschließend speichern Sie die Datei .htaccess und überschreiben die vorhandene im Ordner content auf Ihrem Webservice.

Das war es schon. Viel Spaß mit Ihrer suchmaschinenfreundlicheren Pro Web Website.


Feedback

Sie haben Fragen, Anregungen oder eine Kritik? Dann nutzen Sie unsere Kommentar-Funktion. Natürlich würden wir uns auch über eine kleine PayPal-Spende freuen.

Peter Scharff schrieb am 04.10.2015 um 22:23  | Website

Ich habe, wie vom Siquandoteam empfohlen, meine WtD-website zunächst am Speicherort belassen und das konvertierte SiquandoPro-Web in einem Unterordner istalliert. Obige Schritte habe ich ausgeführt. Wenn ich jetzt das SiquandoPro-Web im Unterordner aufrufe gehts. Beim ersten Link bin ich aber wieder auf meiner WtD Site. Ich habe obige Schritte erstmal wieder rückkgängig gemacht.
Bin sehr gespannt, ob es klappt, wenn das SiquandoPro-Web im Hauptordner ist!
Gruß Peter

WtD Site: www.magicbeauty.de
SiquandoPro-Site: www.magicbeauty.de/webpro
Ein Umzug bzw. ein Update auf Pro Web von Web 8 sollte immer gut geplant sein. Die Installation und die Vorbereitung erst in einem Unterordner vorzunehmen ist der richtige Rat. Wenn die Seite dann allerdings Live geschaltet werden soll, ist es sinnvoller den Unterordner auf die Domain zu konnektieren, nachdem die Änderungen nach dieser Anleitung durchgeführt wurden. Nach der Konnektierung auf den Unterordner muss dann lediglich die Datei /classes/config/ngconfig.php minimal angepasst werden, damit alles wie gewünscht läuft. Eine Installation direkt in den Hauptordner wird spätestens dann unübersichtlich, und schwieriger zu handhaben sein, wenn eine weitere Domain oder Webseite im gleichen Webhostings-Paket hinzugefügt werden soll.